Praxisnahe Weiterbildung in Teamführung
12.02.2018

Visp) Führungskräfte aus kleinen und mittleren Unternehmen von beiden Seiten des NEAT-Tunnels auf die alltäglichen Herausforderungen der Teamführung vorbereiten – dies das Ziel eines neuen Weiterbildungskurses, der seit Herbst 2017 von den Berufsfachschulen aus dem Berner Oberland und dem Oberwallis gemeinsam angeboten wird. Am 1. Februar konnte in Visp erstmals ein erfolgreicher Kursabschluss gefeiert werden.

Die dank der NEAT kürzeren Reisewege ermöglichen auch im Bereich der Weiterbildung neue Formen der Zusammenarbeit. Im Auftrag der Berner Oberländer Volkswirtschaft und des Regions- und Wirtschaftszentrums Oberwallis haben die Berufsfachschule Oberwallis, die Wirtschaftsschule Thun sowie das Berufsbildungszentrum IDM Thun den Weiterbildungskurs «Teams führen im KMU» entwickelt. Dieser richtet sich vor allem an Personen, welche bereits Führungsverantwortung für kleinere Teams tragen oder von ihren Arbeitgebern hierfür vorgesehen sind.

An der Feier in der Berufsfachschule Visp gratulierten stellvertretend für die regionale Wirtschaft Raphael Stucky, Personalchef der Lonza AG Visp, und Christine Balmer von der Schleuniger AG in Thun, den Absolventen des ersten Kurses. Die Kursverantwortlichen Hans-Heini Winterberger, Pierre-Yves Zanella und Stefan Zbinden konnten insgesamt 13 Personen, vier aus dem Oberwallis und neun aus dem Berner Oberland, ihr Zertifikat überreichen. Es sind dies:

Bhend Kaspar, Reichenbach; Blunschi Carolin, Spiezwiler; Bürki Mario, Frutigen; Erb Bendicht, Münsingen; Fridelance Beatrice, Thun; Furrer Denise, Staldenried; Hoffmann Beat, Wimmis; Imhasly Marco, Lax; Rufener Peter, Wimmis; Studer Daniel, Brig-Glis; Suter Sven, Unterseen; Venetz Willy, Stalden; Weibel Markus, Hünibach

Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 1 2 3 4
Praxisnahe Weiterbildung in Teamführung
12.02.2018

Visp) Führungskräfte aus kleinen und mittleren Unternehmen von beiden Seiten des NEAT-Tunnels auf die alltäglichen Herausforderungen der Teamführung vorbereiten – dies das Ziel eines neuen Weiterbildungskurses, der seit Herbst 2017 von den Berufsfachschulen aus dem Berner Oberland und dem Oberwallis gemeinsam angeboten wird. Am 1. Februar konnte in Visp erstmals ein erfolgreicher Kursabschluss gefeiert werden.

Die dank der NEAT kürzeren Reisewege ermöglichen auch im Bereich der Weiterbildung neue Formen der Zusammenarbeit. Im Auftrag der Berner Oberländer Volkswirtschaft und des Regions- und Wirtschaftszentrums Oberwallis haben die Berufsfachschule Oberwallis, die Wirtschaftsschule Thun sowie das Berufsbildungszentrum IDM Thun den Weiterbildungskurs «Teams führen im KMU» entwickelt. Dieser richtet sich vor allem an Personen, welche bereits Führungsverantwortung für kleinere Teams tragen oder von ihren Arbeitgebern hierfür vorgesehen sind.

An der Feier in der Berufsfachschule Visp gratulierten stellvertretend für die regionale Wirtschaft Raphael Stucky, Personalchef der Lonza AG Visp, und Christine Balmer von der Schleuniger AG in Thun, den Absolventen des ersten Kurses. Die Kursverantwortlichen Hans-Heini Winterberger, Pierre-Yves Zanella und Stefan Zbinden konnten insgesamt 13 Personen, vier aus dem Oberwallis und neun aus dem Berner Oberland, ihr Zertifikat überreichen. Es sind dies:

Bhend Kaspar, Reichenbach; Blunschi Carolin, Spiezwiler; Bürki Mario, Frutigen; Erb Bendicht, Münsingen; Fridelance Beatrice, Thun; Furrer Denise, Staldenried; Hoffmann Beat, Wimmis; Imhasly Marco, Lax; Rufener Peter, Wimmis; Studer Daniel, Brig-Glis; Suter Sven, Unterseen; Venetz Willy, Stalden; Weibel Markus, Hünibach